Dumpfbacken

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

 

heute teile ich Ihnen mit, dass ich meinen Austritt aus der Partei AfD erklärt habe.

 

Es war ein großer Fehler, dass ich vor Jahresfrist in die AfD zurückgekehrt bin.

Fremdenfeindlichkeit, Rechtsradikalismus, Hass und Ignoranz haben in bedenklichem

Maße zugenommen.

Von völkisch-nationalistischen Träumereien beseelt, sieht die Mehrheit

der Mitglieder in Björn Höcke den „Erlöser“. Man will „Deutschland retten“.

 

Diese Partei kann und will keine Politik machen, sondern agiert nur mit dumpfen Parolen.

Heuchlerische Mahnwachen runden in erschreckender Weise das Bild ab.

 

Dies alles ist für mich unerträglich geworden. Ich schäme mich für meine AfD-Aktivitäten.

 

Demütig bitte ich um Wiederaufnahme in den Kreis der demokratischen Menschen.

Auch bitte ich um Entschuldigung für mein Verhalten.

 

Möge es dieser Partei 2021 nicht noch einmal gelingen, in den Buchholzer Stadtrat

gewählt zu werden.

Das vom Bildungsbürgertum geprägte Buchholz hat es wahrlich nicht nötig,

sich von „Dumpfbacken“ vertreten zu lassen.

 

Mit dieser Entscheidung bin ich nicht mehr Mitglied der AfD-Fraktion.

Eine Gruppenbildung kommt für mich nicht infrage.

 

Ich bitte darum, sehr geehrter Herr Bürgermeister, mir einen anderen Platz im Ratssaal zuzuweisen.

 

 

Herzliche Grüße

 

HANS-WILHELM STEHNKEN                                                               22. August 2019

© 2019 created by BlackMotion Werbeagentur (Kiel)